Sind Boxspringbetten auch was für Jugendliche? 25 Mai 2021

Boxspringbetten bestehen aus Box, Matratze und Topper. Sie können das Gewicht des Körpers gut abfedern und verfügen über einen sehr guten Liegekomfort. Für Jugendliche im Wachstum kann dies aus mehreren Gründen ganzheitlich vorteilhaft sein.

Ursachen für Schlafstörungen

Ursachen für Schlafstörungen sind – gerade bei Jugendlichen – vielfältig und treten häufig auf. Größenwachstum, hormonelle Entwicklung und Stress in der Schule sind nur einige Beispiele, die den gesunden Schlaf stören können. Gegen Schlafstörungen gibt es verschiedene Methoden, die sehr gut angewendet werden können.

Entwicklung des Knochenbaus und der Wirbelsäule

Der menschliche Bewegungsapparat mit seinen über 200 Knochen befindet sich bis zum Erwachsenenalter im Wachstum. Knochen von Kindern und Jugendlichen verfügen über sogenannte Wachstumsfugen, die das Längenwachstum ermöglichen Auch die Wirbelsäule wächst mit, um ihre Funktionen vollumfänglich erfüllen zu können: als Schutz des Rückenmarkes und des Spinalkanals, als Aufhängung für die Rippen und des Kopfes sowie zur Aufrechterhaltung des Körpers.

Ganz besonders für Jugendliche ist es besonders wichtig, eine stabile und ergonomische Liegeposition einnehmen zu können. Ihr Bewegungsapparat (Knochen, Muskeln, Bänder, Gelenke, Sehnen usw.) ist durch ständiges Sitzen in der Schule teils sehr belastet. Muskeln verspannen, Kopf- und Nackenschmerzen sind die Folge. Ergonomisches Sitzen und Schlafen sind wesentliche Stützpfeiler der Gesundheit.

Boxspringbetten garantierten mit ihren funktionalen Schichten für eine gesunde, ergonomische und stabile Schlafposition während der ganzen Nacht. Das gut belüftete Matratzensystem sorgt zusätzlich für gesunde Schlafhygiene.

Erholsamer Schlaf

Für den menschlichen Körper ist erholsamer Schlaf essenziell, um gesund heranwachsen zu können. Nicht nur körperlich, sondern auch für die geistige Erholung ist der gesunde Schlaf lebenswichtig. Studien zum Schlafentzug beweisen, dass mangelnder Schlaf gravierende gesundheitliche Folgen haben kann.

Im jugendlichen Alter ist der Körper vielen besonderen Stresssituationen ausgesetzt. Körperliches Wachstum kann Schmerzen verursachen; Knochen und Gelenke sind phasenweise empfindlich. Die hormonellen Umstellungen sind oft dafür verantwortlich, dass innere Unruhe und Stress für Einschlafprobleme sorgen können. Ein weiterer Aspekt: Die Hormone im Körper von Jugendlichen können verrückt spielen. Eine erhöhte Schweißproduktion und unruhiger Schlaf können die Folge sein.

Mit dem hochwertigen Matratzensystem von Boxspringbetten wird die Schlafhygiene sehr gut gefördert. Die einzelnen Matratzen können dem Körpergewicht angepasst werden. Die ideal aufeinander abgestimmten Elemente sorgen für die perfekte ergonomische Schlafumgebung.

Erholsamer Schlaf, gesunde Schlafhygiene

Ganz davon abgesehen, dass ein Boxspringbett ein zentrales und stylisches Element im Schlafzimmer darstellt, fördert es den gesunden Schlaf nachhaltig. Zusätzlich können einige Punkte für die nötigen Erholungsphasen beachtet werden: Ein gut belüftetes, nicht zu warmes Zimmer und hochwertige Bettwäsche sind schlaffördernd. Viel Flüssigkeit tagsüber und das Lesen eines Buches anstatt der Ablenkung durch das Smartphone setzen positive Impulse für Körper und Geist – und für den erholsamen Schlaf.

Fazit

Boxspringbetten bieten viele Vorteile – auch für Jugendliche:

– Das Boxspringbett sorgt für ergonomisches Liegen durch drei Matratzenelemente, die dem Körpergewicht angepasst werden können.
– Hochwertige und gut belüftete Matratzen fördern die gesunde Schlafhygiene.
– Frische Luft, viel Flüssigkeitsaufnahme und eine beruhigende Abendroutine (z. B. das Lesen eines Buches vor dem Einschlafen) fördern den erholsamen Schlaf zusätzlich.
– Last but not least: Das Boxspringbett ist ein stylischer Blickfang und auch als Tagesbett ein Highlight

Kategorie